TICK TACK in der Kunsthalle Recklinghausen

24. August – 10. November 2024

Unter dem Projekttitel „Rokade“ tauschen die Kunsthalle Recklinghausen und TICK TACK aus Antwerpen für zwei Monate die Orte. Zeitgleich präsentieren beide Kunstinstitutionen am jeweils anderen Standort eine Ausstellung.

TICK TACK werden unter dem Arbeitstitel „street space“ mehr als 60 künstlerische Positionen aus 20 Ländern zeigen, die bei ihnen zuvor ausgestellt haben. Zur selben Zeit wird die Sammlung der Kunsthalle Recklinghausen zum ersten Mal als kuratierte Ausstellung ins Ausland reisen – zu TICK TACK nach Antwerpen. Beide Ausstellungsorte haben annähernd dasselbe architektonische Nachkriegs-Setting – die Kunsthalle auf 1.000 qm, TICK TACK auf 100 qm.

TICK TACK ist seit ihrer Gründung 2019 eine der angesagtesten Anlaufstellen für zeitgenössische Kunst in Antwerpen. TICK TACK produziert, präsentiert und fördert internationale Ausstellungen und Videokunstvorführungen, ergänzt durch Veröffentlichungen in limitierter Auflage und ein umfangreiches digitales Archiv. Es entspricht damit der Stellung einer nicht sammelnden Kunsthalle in der urbanen Landschaft Antwerpens.

Die Kunsthalle Recklinghausen wiederum ist ein städtisches Museum in einem umgebauten Hochbunker aus dem Zweiten Weltkrieg, das 1950 eröffnet wurde. Seit 1956 vergibt die Kunsthalle den öffentlich ausgeschriebenen Kunstpreis »junger westen«“ aus dem sich ein großer Teil der mehr als 5.000 Werke umfassenden Sammlung speist. Darunter sind Arbeiten von Otto Piene, Gerhard Richter, Michael Sailstorfer und seit 2021 auch mehr nicht-männliche Positionen wie Morgaine Schäfer, Berit Schneidereit sowie jüngst durch MKW NRW Mittel geförderte Ankäufe von Alicja Kwade und Barbara Kasten.

Öffnungszeiten
Preise
* Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Gruppen ab 10 Personen, Inhaber*innen des Recklinghausen Passes bzw. ein entsprechender Ausweis anderer Gemeinden, Inhaber*innen der Ehrenamtskarte NRW bzw. der Jubiläums-Ehrenamtskarte NRW
Die Kunsthalle ist barrierefrei zugänglich.
Führungen
Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei, es muss lediglich das Eintrittsgeld entrichtet werden.

Die Kosten für eine gebuchte Führung betragen 55,- Euro pro Gruppe (max. 20 Personen). Anmeldung unter Telefon (02361) 50 19 35.
Anschrift
Anfahrt
Die Kunsthalle liegt direkt gegenüber dem Hauptbahnhof, nahe des Busbahnhofs und ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Unter dem Busbahnhof befindet sich eine Tiefgarage.