Kunsthallenbande zu Hause

Wir bringen euch die Kunsthallenbande nach Hause! 

Spuren hinterlassen – Pinsel selbst machen

Diesmal ist Marieke Noordman aus unserem Vermittlungsteam wieder besonders nachhaltig unterwegs. Mit ihrer Kunsthallenbande – im Moment sind das nur ihre drei Söhne, aber bald dürfen hoffentlich auch die Kinder aus den Kitas und Grundschulen wieder dabei sein – hat sie Materialien gesucht, um selbst Pinsel herzustellen. 
 
Du benötigst: 

„Haushaltsmüll“ mit interessanter Struktur, z.B. ein Kartoffelnetz
Gräser und Pflanzenteile 
Stöcker 
Hammer 
Schere 
etwas Faden 
Farbe 
Papier 

Sammle Dinge im Haushalt, die eine spannende Struktur haben –Wir haben zum Beispiel Zwiebelnetze und ein Kartoffelnetz genommen. Draussen sammelst du Stöcker, Gräser und Blätter. Jetzt haben wir schon die wichtigsten Dinge für unsere Pinsel zusammen. 

Mit einem Hammer schlägst du immer wieder auf das Ende eines Stockes, vielleicht brauchst du hier einen Erwachsenen, der dir hilft den Stock festzuhalten. Das Ende des Stockes wird zerfasern und sieht einem Pinsel eigentlich schon recht ähnlich. 

An andere Stöcker bindest du mit einem Faden Teile deiner gesammelten Dinge aus dem Haushalt und von draussen, manchmal ist das auch nicht nötig, denn einige Pflanzenteile eignen sich auch so schon zum malen. 

Jetzt sind deine Pinsel schon fertig. 

Wir hatten einfach nur Spaß daran zu sehen, welche Spuren die Pinsel auf den Blättern hinterlassen. Mit dem Graspinsel konnte man super auf das Blatt schlagen, andere Pinsel haben richtig viel Farbe aufgenommen, unsere Hammer-Pinsel haben ein kratzendes Geräusch gemacht, wenn man über das Blatt gefahren ist. 

Was hast du bei deinem Experiment herausgefunden? Hast du Lust uns davon zu erzählen? Dann schreib uns doch eine Nachricht oder sende uns deine Bilder! Wir sind gespannt!

Viel Freude beim Basteln und bis bald in der Kunsthalle! 

Öffnungszeiten
Preise
* Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Gruppen ab 10 Personen, Inhaber*innen des Recklinghausen Passes bzw. ein entsprechender Ausweis anderer Gemeinden, Inhaber*innen der Ehrenamtskarte NRW.
Die Kunsthalle ist barrierefrei zugänglich.
Führungen
Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei, es muss lediglich das Eintrittsgeld entrichtet werden.

Die Kosten für eine gebuchte Führung betragen 55,- Euro pro Gruppe (max. 20 Personen). Anmeldung unter Telefon (02361) 50 19 35.
Anschrift
Anfahrt
Die Kunsthalle liegt direkt gegenüber dem Hauptbahnhof am Zentralen Busbahnhof. Die Kunsthalle ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Unter dem Busbahnhof befindet sich eine Tiefgarage. Achten Sie auf die Öffnungszeiten!