Ferienprogramm in der Kunsthalle

Die Kunsthalle Recklinghausen bietet in den Sommerferien ein kreatives Programm für Kinder und Familien rund um die Ausstellung der deutsch-irischen Künstlerin Mariechen Danz an, in der es um unser Wissen und unseren Körper geht – und um die Frage, wie wir die Welt entdecken.

Bereits in der ersten Ferienwoche, vom 6. bis 9. Juli jeweils von 10 bis 14 Uhr, bietet die Kunsthalle in Kooperation mit dem Institut für Kulturarbeit im Rahmen des Projekts Kultur-Rucksack NRW einen Trickfilmworkshop für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren an. Die Kinder lernen die aktuelle Ausstellung kennen und werden anschließend selbst kreativ. Eine Geschichte wird erfunden, Figuren werden erdacht und gestaltet. In der Trickbox werden die Szenerien mit Hilfe der Stop-Motion-Technik zum Leben erweckt. Treffpunkt ist die Kunsthalle, der praktische Teil findet im benachbarten Bildungszentrum des Handels am Wickingplatz statt. Das Angebot wird von Dr. Johanna Lohff und der Künstlerin SARIDI. geleitet und ist kostenfrei. Anmeldung hierzu nur über das Ferienprogramm der Stadt unter www.recklinghausen.feripro.de

Zum kreativen Familiennachmittag lädt die Kunsthalle am Sonntag, 11. Juli, 25. Juli und 8. August jeweils von 15.30 bis 17 Uhr ein. Gemeinsam mit der Kunstvermittlerin Noreen Maria Akhtar erkunden die Familien die verschiedenen Körperdarstellungen in der Ausstellung von Mariechen Danz und lösen das Rätsel, was ein rollendes Gehirn, Zunge und Knochen gemeinsam haben. Anschließend werden sie selbst aktiv und experimentieren mit verschiedenen Abdrücken in Ton. Das Angebot richtet sich an jeweils zwei Familien mit max. 6 Kindern. Die Kosten betragen 5,- Euro pro Familie. 

Zwei Workshops für Kinder zwischen 8 und 12 Jahren finden am 20. Juli und 6. August zwischen 13 und 17 Uhr statt. Unter dem Motto „Wissenstransporter“ werden im Juli nach einem Rundgang durch die Ausstellung Jutetasche gestaltet. „Learning Cubes“ („Lernwürfel“) entstehen im August, wenn die Kinder ihre eigenen Papphocker kreieren. Beide Workshops werden von Marieke Noordman geleitet und kosten 8,- Euro pro Kind. 

Auf eigene Faust lässt sich die aktuelle Ausstellung von Mariechen Danz ebenfalls erkunden. Anregungen gibt eine digitale Rallye für Schüler*innen ab der 4. Klasse über die Biparcours-Plattform des Landes NRW: https://biparcours.de/bound/cloudedinveins

Im Rahmen der 75. Ruhrfestspiele fragt die deutsch-irische Künstlerin Mariechen Danz in ihrer Ausstellung „Clouded in Veins“ in der Kunsthalle Recklinghausen nach den Möglichkeiten und Un-Möglichkeiten von Kommunikation und Wissen. Ausgehend vom menschlichen Körper und von Darstellungen des Menschen und der Welt aus unterschiedlichen Epochen und Kontinenten, geht sie der Frage auf den Grund, wie Wissen entsteht und wie wir unsere Welt wahrnehmen. Dabei arbeitet sie mit Performances und eigens hierfür hergestellten Kostümen, mit geprägten Ziegelsteinen und Nachbildungen von Körperorganen ebenso wie mit großformatigen metallenen „Lochkarten“, die Sternbilder an die Wände des Kunstbunkers zaubern.

Alle Angebote finden Sie in unserem Veranstaltungskalender

Anmeldung und weitere Informationen in der Kunsthalle unter Telefon (02361) 501935.

Öffnungszeiten
Preise
* Schüler*innen, Auszubildende, Studierende, Gruppen ab 10 Personen, Inhaber*innen des Recklinghausen Passes bzw. ein entsprechender Ausweis anderer Gemeinden, Inhaber*innen der Ehrenamtskarte NRW.
Die Kunsthalle ist barrierefrei zugänglich.
Führungen
Die öffentlichen Führungen sind kostenfrei, es muss lediglich das Eintrittsgeld entrichtet werden.

Die Kosten für eine gebuchte Führung betragen 55,- Euro pro Gruppe (max. 20 Personen). Anmeldung unter Telefon (02361) 50 19 35.
Anschrift
Anfahrt
Die Kunsthalle liegt direkt gegenüber dem Hauptbahnhof am Zentralen Busbahnhof. Die Kunsthalle ist mit allen öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Unter dem Busbahnhof befindet sich eine Tiefgarage. Achten Sie auf die Öffnungszeiten!